schließen

STEIGEN SIE JETZT UM!

Rechnung


Melden Sie sich  jetzt für die
papierlose Rechnung an.

Hier gehts zur Anmeldung >>

 

Meine Rechnung
  • alt

Elektrizitätswerk Amstetten

Strom - völlig unsichtbar, völlig unverzichtbar. Strom bestimmt das pulsierende Leben jeder Stadt. Ob medizinische Versorgung, Wirtschaft oder Freizeit. Strom bedeutet Lebensenergie! Unser Elektrizitätswerk in Allersdorf, in der Schillerstraße, ist ein Wasserkraftwerk an der Ybbs. Mit zwei Kaplan-Turbinensätzen erzeugen wir pro Jahr rund 15 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasser. Das ist rund ein Fünftel des Strombedarfes der Stadt Amstetten.

alt

Im folgenden kurz die Chronik unseres E-Werkes:

30. August 1899:
Gemeinderatsbeschluss über den Bau eines Elektrizitätswerks.

2. Jänner 1900:
Baubeginn und Einbau zweier Francis-Turbinensätze mit einer Leistung von je 250 kW.

26. Jänner 1901:
Feierliche Eröffnung durch den damaligen Bürgermeister Anton Schmidl und den Gemeinderäten. Der Sitzungssaal des Rathauses, sowie der Hauptplatz, wurden zu diesem Zeitpunkt bereits elektrisch beleuchtet.

1901:
Einbau des 3. Francis-Turbinensatzes mit einer Leistung von 250 kW.

1905:
Einbau des 4. Francis-Turbinensatzes mit einer Leistung von 250 kW.

1911:
Einbau eines Dieselaggregates mit einer Leistung von 300 kW.

1927:
Stromliefervertrag mit der NEWAG (heutige EVN).

1931:
Ausbau zweier Francis-Turbinensätze und Einbau der Kaplan-Turbine I mit einer Leistung von 1160 kW.

1960:

Ausbau der beiden verbliebenen Francis-Turbinensätze und Einbau der Kaplan-Turbine II mit einer Leistung von 1780 kW.

1988:

Ausbau der alten Kaplan Turbine I und Einbau einer neuen Kaplan-Rohrturbine mit einer Leistung von 1710 kW.

2004
Einbau einer Umwälzanlage vor der Wehrklappe, um Eisdruck im Winter zu verhindern.

2005

Beton-Sanierung der oberwasserseitigen Wehranlagen in Greinsfurth; Erneuerung der Dammtafeln und Herstellung eines Einlaufschützes für das Restwasserkraftwerk; Ersatz der bestehenden Rechenanlage auf zwei Horizontalrechenanlagen.

2000 – 2009

Wasserrechts – und Naturschutzrechtliches Verfahren für das geplante Restwasserkraftwerk mit Fischaufstiegshilfe.

2010

Errichtung eines Restwasserkraftwerks bei der Wehranlage in Greinsfurth / Winklarn mit einer Leistung von 479 kW mit einer Fischaufstiegshilfe.
 
alt